Direkt zum Hauptbereich

Hello spring ! Let's refresh!

Auch wenn das Wetter noch nicht wirklich frühlingshaft ist, haben wir seit 15 Tagen Frühling! Deshalb wird es Zeit, den Frühling einzuläuten - egal wie das Wetter ist.
 
1. Frühjahrsputz
Heute Morgen habe ich endlich den lang geplanten Frühjahrsputz umgesetzt. Ich hatte zwar in den letzten Tagen schon begonnen, aber das ganze nie abgeschlossen. Natürlich putzt man regelmäßig alles durch, und ich achte ziemlich darauf, dass auch Schränke, Fensterbänke und Co regelmäßig den Putzlappen zu sehen bekommen, aber Fenster, Kleiderschrank und Regale können manchmal einfach noch etwas intensivere Betrachtung vertragen.
Zunächst habe ich paso a paso alle Schränke in der Wohnung ausräumen, durchwischen und natürlich wieder einräumen. Dabei sind zwei Beutel für die Altkleidersammlung angefallen. Zu den Schränken gehörte übrigens auch die Regale im Badezimmer. Habt ihr einmal auf die Haltbarkeit eurer Kosmetika geschaut? Ich finde es generell in Ordnung, Dinge auch darüber hinaus zu nutzen, aber nach ein paar Monaten (und nicht Jahren 😉) können sie dann doch in den Mülleimer wandern.
Das Beste am Frühling (oder eigentlich alle 2-3 Wochen) ist natürlich ein frisch bezogenes Bett. Dafür brauche ich unbedingt noch frühlingshafte Bettwäsche.
 
2. Springplaylist
Wie ihr schon meinen letzten Lievelingen-Listen entnehmen konntet, suche ich derzeit noch nach schönen Frühlingsliedern. Ich liebe seit Ewigkeiten das Wonderwall-Lied. Chad Cooper & Robaer haben es nun neu aufgelegt. Zudem hat sich noch Zedd, Maren Morris, Grey - The Midel  auf der Playlist eingefunden.

 
3. Go out and run
Auch wenn es momentan halbwegs gut mit der Umsetzung des Laufplans funktioniert, wird es, sobald die Arbeit sich zwischen Schule und Büro wieder aufteilt, sicherlich schwerer werden. Zum Glück habe ich ja einen ziemlich ausgeprägten Drang, Pläne einzuhalten, wenn sie nur schön aufgelistet sind zum abhakeln. Ich bin also optimistisch.

4. Spring Outfit
Das Praktische am Ausmisten des Kleiderschrankes ist, dass man seine Kleidung auch neu sortieren kann und die Frühlingssachen nach vorne holt. Dieses Jahr benötige ich auf jeden Fall noch ein paar frühlingshafte Oberteile in gelb, rosa und weiß. Die schwarzen und dunkelgrünen Oberteile können erst einmal im Schrank bleiben.
 
5. Blumen
Ich habe überhaupt keinen grünen Daumen. Zum Glück gibt es ja Blumensträuße. Vor allem gelbe und pinke Töne bringen das Frühlingsgefühl in die Wohnung. Wenn man einen Garten hat oder einen Balkon, ist dies natürlich umso schöner. Der sollte dann jetzt auf Vordermann gebracht werden.

Happy Thursday! Jetzt hoffen wir, dass auch das Frühlingswetter nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lernmappen

Wir hatten in der Schule eine Fortbildung zu JEME*, einen Lernkonzept, bei dem der Schüler seine Lernprozesse aktiv mitgestalten und nachvollzieht. Im Zuge dessen haben wir Lernmappen gebastelt, beziehungsweise einfach die vorhandenen Lernmappen aufgefüllt. Bei den Lernmappen handelt es sich um Klettaufgaben, bei denen Dinge sortiert, zugeordnet oder beantwortet werden. Im Grunde sind es Arbeitsblätter, die immer wieder neu durchgeführt werden können. Das ganze findet sich auch im TEACCH - Konzept wieder, einen Lernkonzept mit vielen Visualisierungen zum unterstützenden Lernen von Kindern im Förderbereich des Autismus - Spektrums und anderen Schülern mit Schwierigkeiten in der Wahrnehmung. Bei den Mappen wird ein Aufgabenblatt laminiert und in eine Eckspannmappe geklebt. Die Ergebnisse /benötigten Bausteine werden ebenfalls laminiert und auf der anderen Mappenseite befestigt. Hierzu kann man sie entweder auf dünnes Teppichflies klettern oder in eine weiche Plastik - CD-Hülle geben. D…

Harry Potter im Kunstunterricht

Harry Potter ist ein sehr beliebtes Thema bei den Schülern. Die Zauberwelt von Howard ist geprägt durch wundersame Wesen, faszinierende Zauber und gruselige Kämpfe. Es bietet super viele Möglichkeiten zum Basteln. Hier ein paar Ideen: Schnatz
Als erstes haben die Schüler einen Schnatz gebastelt. Hierzu haben sie aus Papier kleine Flügel ausgeschnitten, diese wie eine Feder eingeschnitten und an einen Zahnstocher geklebt. Anschließend kamen zwei Flügel in ein Rocher. Das Papier der Praline musste zuvor vorsichtig abgepiddelt werden. Und schon waren die Schnatz fertig. OllivandersZauberstäbe
Mit Hilfe von Heißkleber haben die Schüler auf einem Essstäbchen ein Muster geklebt. Nachdem der Kleber getrocknet war, wurden die Stäbe in braun oder schwarz angemalt. Ein bisschen gold durfte am Ende nicht fehlen. Karte des Rumtreibers
Hierzu wurde zunächst Papier in Schwarztee gelegt und eingefärbt. Nach dem Trocknen wurde mit schwarzem Filzstift ein Grundriss und Fußspuren gezeichnet. Zuvor haben…

Ferienhausungen

Es wird immer wieder diskutiert, ob die Schüler über die Ferien Hausaufgaben aufbekommen sollen. Zum einen ist es wichtig, freie Zeit zu genießen, selber zu gestalten und einmal komplett abzuschalten. Zum anderen können Übungen in den Ferien helfen, nach der freien Zeit wieder in den Unterricht zu finden. Ich habe für die Osterferien ein paar Aufgaben erstellt, bei denen die Schüler kleine Lese - und Schreibaufgaben erfüllen müssen, hierbei aber auch kreativ sein können. Die Schüler lesen zum Teil kleine Sätze, einige sind noch auf einer Zwischenstufe zwischen Wort- und Satzebene.