Direkt zum Hauptbereich

Meine Lievelinge - Kalenderwoche 9

Hello March - where is the spring? Auch wenn mein Metrologen - Bruder mit Recht einwendet, dass es in unseren Breitengraden durchaus normal ist, wenn im März (oder auch April) noch Schnee liegt, und ich die kleinen Schneespaziergänge liebe, sehne ich den Frühling so langsam herbei. Immerhin ist es aber mittlerweile heller, was die Stimmung steigen lässt. Und Ende des Monats sind endlich Ferien!!!
 
Lieblingsmomente
Diese Woche habe ich sehr viele Lernmappen für die Schüler erstellt, die im Unterricht gut ankommen. Ich liebe gut vorbereitetes und schön gestaltetes Lernmaterial. Zudem war ich zu Beginn der Woche morgens kurz im Siebengebirge laufen. Der Bach war teilweise noch gefroren und es war traumhaft sonnig und ruhig.
Damit mein Instafeed etwas klarer wird, habe ich einen neuen Instagramaccount angelegt. Neben meinem Hauptaccount strawberriesandburpees nutze ich nun einen Lehreraccount (teachlovework). Zudem teste ich momentan Vero. Was haltet ihr von der App? Ich bin gespannt, wie sie sich entwickelt.
 
Lieblingsessen
Gestern früh habe ich beim Bäcker einen kleinen Zuckerhasen entdeckt. Da ich die Nase vom Winter wie erwähnt langsam voll habe, habe ich mir den Frühlingsboten auf den Frühstücksteller geholt. Ansonsten bestelle ich nun zumeist Essen in der Schule, einfach um Zeit einzusparen.
 
Lieblingsmusik
Mein favourit Gute - Laune - Lied ist momentan Rofftop von Nico Santos. Mit frischer Luft und einem leckeren Cappuccino steigt damit die Laune am Morgen.
 
Lieblingssocialmediaaccount
Diese Woche habe ich die Vlogs von Barbara und Hendrik entdeckt und das Vlog - Fieber kommt so langsam zurück. Ich habe schon immer Tagesabläufe von anderen Personen geliebt und habe ja selber immer sehr (zu) lange Listen, mit denen ich meinen Tag plane. Momentan geht es mir auch super gut mit diesen Aufreihungen, auch wenn ich diese Woche etwas zu viel gearbeitet habe und das deutlich zu spüren bekommen habe. Aber zurück zu den beiden Vloggern. Ich mag deren fröhlich und irgendwie süße Art und bin gespannt, wie es sich weiter entwickelt. Schaut ihr eigentlich Vlogs oder Videos bestimmter YouTuber? Verrate mir mal eure Favourits!
 
Jetzt hoffe ich, dass es ganz bald wärmer wird und ich nächste Woche die darauffolgende Schulwoche gut vorbereitet bekomme. Es steht nämlich eine Qualitätsanalyse an.
 



Beliebte Posts aus diesem Blog

Lernmappen

Wir hatten in der Schule eine Fortbildung zu JEME*, einen Lernkonzept, bei dem der Schüler seine Lernprozesse aktiv mitgestalten und nachvollzieht. Im Zuge dessen haben wir Lernmappen gebastelt, beziehungsweise einfach die vorhandenen Lernmappen aufgefüllt. Bei den Lernmappen handelt es sich um Klettaufgaben, bei denen Dinge sortiert, zugeordnet oder beantwortet werden. Im Grunde sind es Arbeitsblätter, die immer wieder neu durchgeführt werden können. Das ganze findet sich auch im TEACCH - Konzept wieder, einen Lernkonzept mit vielen Visualisierungen zum unterstützenden Lernen von Kindern im Förderbereich des Autismus - Spektrums und anderen Schülern mit Schwierigkeiten in der Wahrnehmung. Bei den Mappen wird ein Aufgabenblatt laminiert und in eine Eckspannmappe geklebt. Die Ergebnisse /benötigten Bausteine werden ebenfalls laminiert und auf der anderen Mappenseite befestigt. Hierzu kann man sie entweder auf dünnes Teppichflies klettern oder in eine weiche Plastik - CD-Hülle geben. D…

Harry Potter im Kunstunterricht

Harry Potter ist ein sehr beliebtes Thema bei den Schülern. Die Zauberwelt von Howard ist geprägt durch wundersame Wesen, faszinierende Zauber und gruselige Kämpfe. Es bietet super viele Möglichkeiten zum Basteln. Hier ein paar Ideen: Schnatz
Als erstes haben die Schüler einen Schnatz gebastelt. Hierzu haben sie aus Papier kleine Flügel ausgeschnitten, diese wie eine Feder eingeschnitten und an einen Zahnstocher geklebt. Anschließend kamen zwei Flügel in ein Rocher. Das Papier der Praline musste zuvor vorsichtig abgepiddelt werden. Und schon waren die Schnatz fertig. OllivandersZauberstäbe
Mit Hilfe von Heißkleber haben die Schüler auf einem Essstäbchen ein Muster geklebt. Nachdem der Kleber getrocknet war, wurden die Stäbe in braun oder schwarz angemalt. Ein bisschen gold durfte am Ende nicht fehlen. Karte des Rumtreibers
Hierzu wurde zunächst Papier in Schwarztee gelegt und eingefärbt. Nach dem Trocknen wurde mit schwarzem Filzstift ein Grundriss und Fußspuren gezeichnet. Zuvor haben…

Ferienhausungen

Es wird immer wieder diskutiert, ob die Schüler über die Ferien Hausaufgaben aufbekommen sollen. Zum einen ist es wichtig, freie Zeit zu genießen, selber zu gestalten und einmal komplett abzuschalten. Zum anderen können Übungen in den Ferien helfen, nach der freien Zeit wieder in den Unterricht zu finden. Ich habe für die Osterferien ein paar Aufgaben erstellt, bei denen die Schüler kleine Lese - und Schreibaufgaben erfüllen müssen, hierbei aber auch kreativ sein können. Die Schüler lesen zum Teil kleine Sätze, einige sind noch auf einer Zwischenstufe zwischen Wort- und Satzebene.