Direkt zum Hauptbereich

Meine Lievelinge - Kalenderwoche 2

Schwuppdiwupp, schon ist Mitte Januar und die erste Schulwoche ist rum. Ich musste mich gerade vergewissern, ob es wirklich erst die erste Nach-Weihnachtsferien-Woche ist, denn es kommt mir viel länger vor. Wie gut, dass ich nicht den Vorsatz habe, unter 10 Stunden am Tag zu arbeiten, sonst hätte ich den schon gebrochen. Jetzt sind aber die Zeugnisse hoffentlich fertiggestellt, und der Organisationsberg sinkt.
 
Lieblingsmomente
Diese Woche war urvoll.  Trotzdem habe ich kleine Pausen gesucht und bei einigen Vlogs auf You Tube einen leckeren Cappuccino oder einem heißen Zimt-Apfelsaft genossen. Viele Vlogs habe ich in Sequenzen unterteilt, weil ich es zeitlich nicht geschafft habe, sie am Stück zu schauen. Schaut ihr Vlogs auf You Tube? Welche Kanäle habt ihr abonniert?
 
Lieblingsmusik
Ich liebe weiterhin "Turn it up" von Johan Glossner, den ich schon in der letzten Lievelingeliste erwähnt habe. An ruhiger Musik ist noch Wildes dazugekommen. Deren Lied "Bare" ist wieder ein Indie Pop Song. Die Musikrichtung gefällt mir momentan.
 
Lieblingsessen
Heute habe ich Zoodles ausprobiert, also Zucchini die zu Nudeln gerieben und kurz in Wasser aufgekocht wurden. Mit Bolognesesoße hat dies mega lecker geschmeckt und erstaunlich gut gesättigt. Außerdem sind die Nudeln urschnell zubereitet.
 
 
Unterrichtsinspiration
Diese Woche ging es mit Martin Luther weiter. Die Schüler haben sich als Mönch verkleidet und durften einzelne Szenen aus dem Mönchsleben von Luther pantomimisch darstellen. Das hat ihnen unheimlich viel Spaß gemacht. In Mathematik wurde das 1x1 weiter geübt. Ich habe meine Holzplättchen eingesetzt (*Werbung, unbezahlt). Im Mathematikraum lagen die Rechenplättchen, im Nebenraum die entsprechenden Ergebnisse. Das Hin- und Herlaufen zum Zusammenführen von Aufgabe und Ergebnis hat mache Schüler ganz schön platt gemacht.
 
Nächste Woche geht es arbeitsintensiv weiter, aber mit schönen Plänen für's Wochenende. Schöne Woche euch!

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lernmappen

Wir hatten in der Schule eine Fortbildung zu JEME*, einen Lernkonzept, bei dem der Schüler seine Lernprozesse aktiv mitgestalten und nachvollzieht. Im Zuge dessen haben wir Lernmappen gebastelt, beziehungsweise einfach die vorhandenen Lernmappen aufgefüllt. Bei den Lernmappen handelt es sich um Klettaufgaben, bei denen Dinge sortiert, zugeordnet oder beantwortet werden. Im Grunde sind es Arbeitsblätter, die immer wieder neu durchgeführt werden können. Das ganze findet sich auch im TEACCH - Konzept wieder, einen Lernkonzept mit vielen Visualisierungen zum unterstützenden Lernen von Kindern im Förderbereich des Autismus - Spektrums und anderen Schülern mit Schwierigkeiten in der Wahrnehmung. Bei den Mappen wird ein Aufgabenblatt laminiert und in eine Eckspannmappe geklebt. Die Ergebnisse /benötigten Bausteine werden ebenfalls laminiert und auf der anderen Mappenseite befestigt. Hierzu kann man sie entweder auf dünnes Teppichflies klettern oder in eine weiche Plastik - CD-Hülle geben. D…

Harry Potter im Kunstunterricht

Harry Potter ist ein sehr beliebtes Thema bei den Schülern. Die Zauberwelt von Howard ist geprägt durch wundersame Wesen, faszinierende Zauber und gruselige Kämpfe. Es bietet super viele Möglichkeiten zum Basteln. Hier ein paar Ideen: Schnatz
Als erstes haben die Schüler einen Schnatz gebastelt. Hierzu haben sie aus Papier kleine Flügel ausgeschnitten, diese wie eine Feder eingeschnitten und an einen Zahnstocher geklebt. Anschließend kamen zwei Flügel in ein Rocher. Das Papier der Praline musste zuvor vorsichtig abgepiddelt werden. Und schon waren die Schnatz fertig. OllivandersZauberstäbe
Mit Hilfe von Heißkleber haben die Schüler auf einem Essstäbchen ein Muster geklebt. Nachdem der Kleber getrocknet war, wurden die Stäbe in braun oder schwarz angemalt. Ein bisschen gold durfte am Ende nicht fehlen. Karte des Rumtreibers
Hierzu wurde zunächst Papier in Schwarztee gelegt und eingefärbt. Nach dem Trocknen wurde mit schwarzem Filzstift ein Grundriss und Fußspuren gezeichnet. Zuvor haben…

Ferienhausungen

Es wird immer wieder diskutiert, ob die Schüler über die Ferien Hausaufgaben aufbekommen sollen. Zum einen ist es wichtig, freie Zeit zu genießen, selber zu gestalten und einmal komplett abzuschalten. Zum anderen können Übungen in den Ferien helfen, nach der freien Zeit wieder in den Unterricht zu finden. Ich habe für die Osterferien ein paar Aufgaben erstellt, bei denen die Schüler kleine Lese - und Schreibaufgaben erfüllen müssen, hierbei aber auch kreativ sein können. Die Schüler lesen zum Teil kleine Sätze, einige sind noch auf einer Zwischenstufe zwischen Wort- und Satzebene.